rasp_physio_1.jpg
rasp_kinesio_1.jpg

Physiotherapie

Beschreibung und Details zu den Therapien.

 

Krankengymnastik:

Krankengymnastik ist eine aktive und sehr wichtige Behandlung. Sie dient der Behandlung von Verletzungsfolgen, Funktionsstörungen des Haltungs- und Bewegungsapparates sowie der inneren Organe und des Nervensystems mit mobilsierenden und stabilisierenden Übungen und Techniken.

 

Kinesiologisches Tape

Im Gegensatz zur fixierenden Wirkung herkömmlicher Tapes schränkt dieses die Bewegung nicht ein. Sie sind vielmehr erwünscht, da sie die körpereigenen Heilungsmechanismen unterstützen.

 

Klassische Massage:

Die klassische Massage dient der Tonusregulierung und der Funktionsverbesserung bei Verspannungen. Zudem verbessert die Massage die Durchblutung von Haut und Muskulatur.

 

Lymphdrainage:

Die Lymphdrainage dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen wie Arme oder Beine, welche nach Traumata oder Operationen entstehen können. Besonders hilfreich ist diese Therapie nach einer Tumor- oder Lymphknotenentfernung.

 

Fango-Naturmoorpackungen und Heißluft:

Fango und Heißluft sind unterstützend, wärmend und entspannend in Kombination mit klassischen Massagen oder einer krankengymnastischen Behandlung.

Fango Naturmoor kann bei akuten Entzündungen auch kalt aufgelegt werden.

 

Krankengymnastik in Kombination mit Schlingentischtherapie dient der:

  • Entlastung der Wirbelsäule und deren Bandscheibengefüge
  • Entlastung komprimierter Nervenwurzeln
  • Entlastung von Knie-, Becken- und Hüftgelenk
 

Tuina-Therapie - ist der chin. Begriff für die traditionelle manuelle Therapieform

Das chinesiche Wort Tuina heißt übersetzt „drücken, schieben, greifen“ und ist ein wichtiger Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin. Ebenso wie Akupunktur bezieht sich Tuina auf die Leitbahnen (Meridiane) und damit auf die Akupunkturpunkte.

Tuina ist eine Kombination aus klassischen Massagetechniken, Akupressur, speziellen Griffen und Mobilisationen. Ziel der Tuina ist es Blockaden zu lösen und damit Schmerzen zu lindern und die Durchblutung zu fördern. Tuina ist eine selbstständige Therapieform und hat innerhalb des Konzeptes der TCM einen hohen Stellenwert.

 

Craniosacrale Therapie (10 Stufen Modell nach Upledger)

Die Craniosacrale Therapie ist ein wichtiger Bestandteil der Osteopathie. Sie wird aber auch als eigenständige Behandlung angewendet. Bei der Craniosacralen Therapie werden die Strukturen, die den Schädel (Cranium) und den Kreuzbeinbereich (Sacrum) verbinden, behandelt.

 
© 2015 - Sylvia Rasp - Goethestr. 8 - 95632 Wunsiedel - Tel. 0 92 32 / 91 56 25 - Email: info@physio-rasp.de | Login